SV Empor Erfurt e.V.

Alte Herren Ü45 : Spielbericht Alte Herren Ü45 Kleinfeld, 8.ST

SV Empor Erfurt Ü45   FC Union Erfurt Ü45
SV Empor Erfurt Ü45 6 : 4 FC Union Erfurt Ü45
(1 : 3)
Alte Herren Ü45   ::   Alte Herren Ü45 Kleinfeld   ::   8.ST   ::   18.11.2017 (12:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Frank Spilling, Mario Ludwig, Thomas Daniel, Mike Brauer, Torsten Archut

Assists

2x Mario Ludwig, 2x Steffen Rücknagel, Siegarth Marold, Torsten Archut

Zuschauer

12

Torfolge

0:1 (10.min) - FC Union Erfurt Ü45 per Kopfball
0:2 (17.min) - FC Union Erfurt Ü45 per Kopfball
1:2 (20.min) - Mike Brauer (Torsten Archut)
1:3 (25.min) - FC Union Erfurt Ü45
1:4 (32.min) - FC Union Erfurt Ü45
2:4 (40.min) - Frank Spilling (Steffen Rücknagel)
3:4 (48.min) - Thomas Daniel (Steffen Rücknagel)
4:4 (53.min) - Frank Spilling (Mario Ludwig)
5:4 (58.min) - Mario Ludwig (Siegarth Marold)
6:4 (59.min) - Torsten Archut (Mario Ludwig)

Furiose Aufholjagd!

Ein Torsten Putsche im Kasten der Gäste reicht eben nicht, um eine in der zweiten Halbzeit wie entfesselnd stürmende Hochheimer Seniorentruppe zu besiegen. Der Keeper hatte sage und schreibe noch fünf Hundertprozenter mit sensationellen Paraden verhindert.

Dabei begann es für die Unioner optimal, auch weil Jens Thielken im Tor der Hochheimer diesmal eher unglücklich agierte. Ein Kopfball durch die Beine (10., Gamradt), ein Kopfball, der abgefälscht wurde (17., Zimutha), durch eben diesen Zimutha per Abstauber auch noch das 1:3 kassiert (25.) und ein kurz vor dem 0:2 verschossener Foulstrafstoß ließen Böses ahnen. Mike Brauer erzielte wenigstens den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer (20.).

Die zweite Hälfte begann ähnlich desaströs. Priebe traf nämlich per direkt verwandelter Ecke zum 1:4 (32.). Wer dachte, dass es das gewesen wäre, hat nicht mit dem Teamgeist der Empor-Oldies gerechnet. Ab diesem Zeitpunkt bestimmten die Hausherren das Spiel. Lohn des Ganzen waren die Anschlusstreffer zum 2:4 und 3:4 durch Frank Spilling und Thomas Daniel (40., 48.). Und plötzlich waren die Gäste verunsichert, was die Emporianer zum Ausgleich (Spilling, 53.) und zur Führung (Mario Ludwig, 58.) nutzten.

Spieler des Spiels wurde, obwohl auch andere lautstark den Titel für sich fordereten, Torsten Archut, der Bälle eroberte, immer wieder antrieb und in der 59. Minute per Solo den Deckel draufmachte. (MaLu)


Zurück