SV Empor Erfurt e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisliga St. 2, 16.ST (2018/2019)

SV Empor Erfurt   Sprötauer SV
SV Empor Erfurt 1 : 1 Sprötauer SV
(1 : 0)
1.Männer   ::   Kreisliga St. 2   ::   16.ST   ::   20.04.2019 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Dominik Schröder

Gelbe Karten

Danny Hendrich, Nico Handtke, Joseph Raßbach

Zuschauer

52

Torfolge

1:0 (27.min) - Dominik Schröder
1:1 (75.min) - Sprötauer SV per Weitschuss

Leistungsgerechtes Unentschieden im Nachholspiel

Am heutigen Karsamstag fand in Hochheim das Nachholspiel gegen den SV Sprötau statt. Dafür stand Coach Gottfried mit 17 Spielern ein breiter Kader zur Verfügung. Im Hinspiel hatte der SV Empor eins seiner schwächsten Spiele in dieser Saison gezeigt. Die Motivation des Teams, dass es sich fußballerisch besser zeigen kann war allgegenwärtig zu spüren. Im Vergleich zum letzten SPiel stellte das Trainerteam auf einigen Positionen um. Bronisch und Häuser bildeten die Innenverteidigung, Laue gab sein Startelfdebüt als rechter Außenverteidiger. Als 6er begannen Hüter und Handke, Gottfried rückte dafür neben Mohamed in den Sturm.

Vom Anpfiff an war es ein Spiel zweier ausgeglichener Teams. Beide Mannschaften überbrückten häufig das Mittelfeld und wählten den langen Ball als Mittel zur Spieleröffnung. Nach knapp zehn Minuten bekam der SV Empor seine erste Chance. Schröder erobert den Ball und spielt diesen im Strafraum auf Gottfried. Seinen Schuss kann der gegnerische Torwart halten. DIe nächste Möglichkeit für den SV Empor wird über rechts herausgespielt. Die Hereingabe kommt in der Mitte auf Schröder, sein Abschluss geht an die Querlatte. Beim nächsten Vorstoß über diese Seite hat der SV Empor mehr Glück. Der Torwart kann die Flanke nicht abwehren und der Ball landet frei vor dem Tor. Schröder reagiert dabei am schnellsten und drückt den Ball über die Linie zur 1:0 Führung. Der SV Empor verlegte sich mit der Führung auf Konterspiel. Kapitän Gottfried hatte dabei die größe Möglichkeit. Sein Schuss von der Strafraumkante ging dabei über das Gästetor. Der Gegner aus Sprötau fand in der gesamten ersten Hälfte nicht richtig ins Spiel. Dies ist ein Verdienst der kompakt und diszipliniert verteidigenden Empor-Defensive.

In der zweiten Hälfte veränderten sich die Spielanteile. Die Gäste agierten mit mehr Ballbesitz offensiver und der SV Empor suchte mit schnellen Umschaltspiel nach Ballgewinn den Weg zum zweiten Tor. Die Gäste erspielten sich mehr Standardsituationen und kamen so zu ihren Chancen. Die beste hatte zunächst Lueckmann mit seinem Kopfball nach einem Eckstoß. Auf der anderen Seite hatte erneut Schröder nach einem Konter die Möglichkeit für den SV Empor. Es war nun ein offenens Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Sprötau hatte die nächste Chance mit einer flachen Hereingabe über die rechte Seite. Diese geht am Tor von Hendrich vorbei. Der SV Empor vergibt in dieser Phase zu viele Möglichkeiten im eigenen Konterspiel und hält den Gegner damit im Spiel. Nach einem weiteren Standard kommt der Gegner zu seinem Tor was den Ausgleich bedeutet. Zunächst wird der erste Ball vom SV Empor geklärt, Ulzenheimer kommt an den zweiten Ball, er kann ein paar Meter gehen, kommt frei zum Schuss und trifft mit seinem Distanzschuss unter die Latte zum 1:1 Ausgleich. Dies ist sicherlich unglücklich für den SV Empor aber entspricht dem Spielverlauf. Mit dem Ausgleichstreffer werden die Gäste überlegener und haben Chancen zum zweiten Tor. Die letzten Minuten des Spiels sind dann von hitzigerem Gemüt geprägt. Das Schiedsrichterteam bringt das Spiel aber ruhig zum Abpfiff.

Zusammengefasst war das heute ein kurzweiliges Spiel in der Kreisliga mit einem gerechten Ergebnis am Ende. Beide Teams hatten Chancen das Spiel für sich zu entscheiden nutzen dies aber nicht. Am nächsten Wochenende hat der SV Empor Erfurt auf Grund einer Spielverlegung frei.

Sa, 04.05.19 | 15:00 Uhr | 16. Spieltag

SV Empor Erfurt - FSV Kölleda II


Fotos vom Spiel