SV Empor Erfurt e.V.

B-Junioren : Spielbericht Kreisoberliga St.2, 3.ST (2015/2016)

SV Empor Erfurt   TSV Gispersleben
SV Empor Erfurt 3 : 1 TSV Gispersleben
(1 : 1)
B-Junioren   ::   Kreisoberliga St.2   ::   3.ST   ::   19.09.2015 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

JG, Yannick Elchlepp, Christopher Dam

Assists

LM, DK, KO

Torfolge

1:0 (21.min) - Yannick Elchlepp (DK)
1:1 (23.min) - TSV Gispersleben
2:1 (72.min) - JG (LM)
3:1 (74.min) - Christopher Dam (KO)

Drei wichtige Punkte erspielt

Die Gäste vom TSV Motor Gispersleben, der Tabellenzweite, traten am 3.Spieltag in Hochheim mit einer Mannschaft an, die zusammengestellt war mit fast durch die Bank älteren Jahrgängen und körperlich sehr robusten Spielern. So gestaltete sich denn auch das Spiel von Gispersleben entsprechend, nicht wirklich unfair, aber sehr robust. Das bedeutete, hinten nur Klären mit langen Bällen auf den Stürmer, kein spielerischer Aufbau, sehr durchschaubar. Wir durften heute keine Fehler zulassen, sonst wäre die Tür offen für den Gegner. Mit 5 fehlenden Stammspielern und 2 angeschlagenen Mitspielern wussten wir, dass es heute keinen Spaziergang werden würde. Die Jungs mussten den Ball laufen lassen, ihn nicht zu lange halten, sondern sofort abspielen und sich wieder im freien Raum anbieten, das war die Spieltaktik, um den Gegner zum Laufen zu zwingen und den kleinen „Störungen" aus dem Weg zu gehen.

Jasper hatte in den ersten Sekunden des Spieles schon eine erste Chance mit einem Schuss aus 16 Metern, doch konnte der Torwart sich lang machen und den Ball über die Latte lenken. Die ersten 10 Minuten kam Gispersleben nicht aus seiner Hälfte raus. Eine weitere Riesenchance wurde vertan, als David alleine auf den Torwart zustürmte, aber seinen Schuss nicht platziert genug setzte, schade. Yannick konnte in Mittelstürmer - Manier von einem kurzen Pass von David profitieren und sich gegen drei Gisperslebener durchsetzen. So wanderte der Ball ins Tor. Zwei Minuten später kam wieder ein langer Ball vom Gegner. Chris musste zurück sprinten, war aber vor dem Gegner am Ball. Statt den Ball zu klären, wollte Chris ihn abdecken. Benjamin im Tor war zu unentschlossen und zögerte, sich den Ball zu sichern. Dieser Situation nutzte der Gegner, setzte sich gegen beide durch und erzielte den Ausgleich. Noch vor der Pause kam der TSV wieder zu einer Großchance. Benjamin konnte aber noch auf der Linie retten. Danach war viel Unsicherheit bei uns zu sehen, das Tempo war raus, die Ungenauigkeit der Pässe erhöhte sich und unser Spiel wurde schlechter.

Nach der Pause kamen wir wieder besser ins Spiel. Ein Riesenlob geht an Leon, der heute ein Superspiel auf der rechten Außenbahn ablieferte. Die Anzahl der Fouls des Gegners erhöhte sich. So bekamen wir aus guten Positionen Freistöße und somit Chancen, um Tore zu erzielen. Mattis traf in der 65. Minute leider nur den Pfosten mit einem sehr stramm geschossenen Freistoß. Gispersleben gab sich scheinbar mit dem Unentschieden zufrieden und fing an, auf Zeit zu spielen. Leon setzte sich mehrfach mit seiner Technik gegenüber seinem Gegenspieler durch. Hier konnte er Jasper in der 72. Minute perfekt in den Lauf bedienen. Der umspielte den Torwart und fand das Tor zur verdienten Führung. Zwei Minuten später zahlte sich der vorab von der Trainerbank geforderte Tausch von Chris mit Paul auf der Position der Außenverteidigung aus. So konnte mehr Druck auf den Gegner ausgeübt werden. Chris dankte es uns mit dem 3:1 und rehabilitierte sich für seinen kleinen Lapsus in der ersten Hälfte. Gispersleben baute jetzt auch um und kam zu einer Riesenchance, nachdem der umgestellte Innenverteidiger an vier Empor Spielern vorbei kam und abschloss. Aber Benjamin konnte sein Können beweisen und den Schuss vereiteln.

Super gekämpft Jungs, 3 wichtige Punkte in Richtung Tabellenführung.


Fotos vom Spiel


Zurück