SV Empor Erfurt e.V.

B-Junioren : Spielbericht Thüringer Landespokal, VF (2015/2016)

SV Empor Erfurt   1.SC Heiligenstadt
SV Empor Erfurt 1 : 2 1.SC Heiligenstadt
(0 : 1)
B-Junioren   ::   Thüringer Landespokal   ::   VF   ::   21.11.2015 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

JG

Assists

Christopher Dam

Torfolge

0:1 (27.min) - 1.SC Heiligenstadt
1:1 (54.min) - JG (Christopher Dam)
1:2 (71.min) - 1.SC Heiligenstadt

HIG im Glück

Gegen den 1.SC 1911 Heiligenstadt aus der Verbandsliga wollten unsere Jungs heute den Platz im Halbfinale der Landespokal sichern, den vermeintlich leichteren Gegner nach RWE II und Wacker Gotha. Aber leider ist Fußball kein Wunschkonzert.

Die ersten Minuten zeigten schon, wie das Spiel aussehen würde. Über lange Phasen war Empor in Ballbesitz. Der Gegner stellte sich hinten rein und drosch den Ball nur zurück zu uns. Heiligenstadt kreierte keine einzige gefährliche Aktion in unserer Hälfte. Nach 25 Minuten hatten wir schon mehrere Riesenchancen, aber nichts Zählbares. Wir wurden überrascht, als der SC zum ersten Mal in unserem Strafraum auftauchte. Einen sicher gewonnenen Ball hatten sie sich wieder erkämpft. Der Stürmer schlossmit der Pieke ab und drehte den Ball um unseren Torwart ins Tor. Eine absolut unverdiente Führung nach diesem Spielverlauf.

Nach der Pause weiter das gleiche Bild, Heiligenstadt spielte nicht Fußball, sondern stellte sich hinten rein, zerstörte, mauerte. Catenaccio - Fußball vom Feinsten und wir ohne ein Quäntchen Glück. Der mehr als verdiente Ausgleich durch Chris und Jasper fiel in der 54. Minute. In dieser Phase des Spiels war Heiligenstadt überfordert, aber wir konnten leider den Ball nicht im Tor unterbringen. In der 71. Minute war der Ball nach einem Fehler unsererseits im Mittelfeld zum zweiten Mal in unserem Strafraum. Unsere Verteidigung konnte nicht sauber klären, rutschte weg, der Gegner fand die Lücke und der Ball rollte über die Linie. Schon wieder wurde das Spiel auf den Kopf gestellt mit einem Treffer aus dem Nichts. Aus zwei Minimalchancen 2 Tore erzielen, das kann man nur unter „HIG`“ Hans (Heiligenstadt) im Glück verbuchen.

Heute war definitiv nicht das Glück mit dem Tüchtigen, auch wenn sich unsere Jungs wirklich bemühten und fleißig arbeiteten. Glückwunsch, Heiligenstadt, zum Einzug ins Halbfinale.


Fotos vom Spiel


Zurück