SV Empor Erfurt e.V.

B-Junioren : Spielbericht Verbandsliga St.1, 14.ST (2016/2017)

SV Empor Erfurt   SV Schott Jena
SV Empor Erfurt 7 : 0 SV Schott Jena
(3 : 0)
B-Junioren   ::   Verbandsliga St.1   ::   14.ST   ::   04.03.2017 (10:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

4x JG, Moritz Breithaupt, Vincent Merkert

Assists

2x Philipp Zahn, 2x JG, KO

Zuschauer

25

Torfolge

1:0 (16.min) - SV Schott Jena (Eigentor)
2:0 (20.min) - Vincent Merkert (JG)
3:0 (36.min) - Moritz Breithaupt (JG)
4:0 (54.min) - JG
5:0 (65.min) - JG (Philipp Zahn)
6:0 (67.min) - JG (Philipp Zahn)
7:0 (72.min) - JG (KO)

B1-Jun mit ordentlichem 7:0 Sieg über Schott

Am heutigen 14. Spieltag empfingen wir Schott Jena in unserer „Hochheim-Arena“. Beide Teams hatten Personalprobleme, besonders der SV Schott.

Die ersten Minuten tasteten sich beide Teams erstmal ab. Das Spiel gestaltete sich zwischen den Strafräumen. Unsere erste große Chance hatte Moritz, der einen Abpraller vom Jenaer Pfosten, nach Schuss von Vini, in den Hochheimer Himmel drosch. Das war der Auftakt zu einer Reihe von Möglichkeiten für Empor. Wir schalteten schnell um und pressten höher gegen den Ball, das zeigte Wirkung beim Gegner.

Nachdem Jasper in der 16. Min. am Jenaer Strafraum 3 Gegner schwindlig spielte, den Ball zwar verlor, rettete ein Schott-Abwehrspieler mit einem unhaltbaren Schuss ins eigene Tor zur 1:0 Führung für Empor. Richtig Pech für Schott, jetzt waren wir aber am Drücker: 4 Minuten später traf Vini nach einem mustergültigen Angriff  und verwandelte eine spielverlagernde Flanke von Jasper direkt zum 2:0. Unmittelbar danach, jetzt nach Flanke von Max fast eine Doublette, die Vini aber diesmal nicht im Tor unterbrachte.

Das Spiel selbst war in der ersten Halbzeit verteilt. Auch Schott hatte, z.T. auch schön heraus gespielte Möglichkeiten. Vor allem den Neuzugang vom FCC, Lukas Best, musste unsere Abwehr, die von Mattis und Hannes gut organisiert wurde, immer im Auge behalten. In der 36.Min. dann das 3:0 durch Moritz. In Anbetracht der Spielanteile sicher „des Guten etwas zu viel“, aber wir nahmen das gerne mit in die Halbzeit.

Nachdem wir in der 1. Hälfte eine für unsere Verhältnisse auffällig gute Chancenverwertungsquote schafften, verfielen wir in der 2. Halbzeit leider wieder in althergebrachte Muster. Von der 41. Min. an gab es allerbeste Möglichkeiten gefühlt im „2-Minutentakt“. Wir spielten von hinten heraus einen schönen Angriff nach dem anderen. So langsam scheinen wir in Tritt zu kommen. Der Ball lief und Schott bekam, anders als noch in der 1.Halbzeit, so gut wie keinen Zugriff mehr zum Spiel. Leider vertändelten wir beste Einschussmöglichkeiten überhastet und unkonzentriert. Der bestens aufgelegte Schott-Keeper tat sein Übriges.  

Das Spiel hatte jetzt so etwas wie „Sommerfußball“ an sich. In der 54.  Min. schaffte es dann Jasper, den Ball im Tor zum 4:0 unterzubringen. Er traf danach noch 3-mal zum Endstand von 7:0.

Glückwunsch Jungs zum Sieg. Das war in dieser Deutlichkeit vorher nicht zu erwarten. Da wären wir wohl auch mit einem knappen Sieg zufrieden gewesen.

Relativierend muss man allerdings erwähnen, dass Schott gleich 7 Leistungsträger ersetzen musste und wir „nur“ 3. Insofern sind aus diesem Spiel keine Rückschlüsse auf einen möglichen Ausgang des in 3 Wochen anstehenden TFV-Pokal- Halbfinales beim SV Schott zu ziehen, dann beginnt alles wieder bei „Null“.

Es bleibt noch zu erwähnen, dass es ein äußerst faires Spiel war, welches von dem umsichtig agierenden Unparteiischen Patrick Ziemke unaufgeregt über die Spielzeit gebracht wurde.


Fotos vom Spiel


Zurück