SV Empor Erfurt e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisliga St. 2, 10.ST

SV Empor Erfurt   SV Erfurter Kickers
SV Empor Erfurt 1 : 2 SV Erfurter Kickers
(1 : 1)
1.Männer   ::   Kreisliga St. 2   ::   10.ST   ::   27.10.2018 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Joseph Raßbach

Gelbe Karten

Christian Eichner

Zuschauer

20

Torfolge

1:0 (34.min) - Joseph Raßbach per Elfmeter
1:1 (36.min) - SV Erfurter Kickers
1:2 (58.min) - SV Erfurter Kickers

Heimniederlage gegen einen der Staffelfavoriten

Im ersten von sechs Heimspielen innerhalb von sieben Wochen empfing der SV Empor Erfurt am Samstag die Erfurter Kickers. Trotz des Punkterückstands zur Tabellenspitze gelten Sie als einer der Staffelfavoriten. In der Startformation spielte Hanisch zentral hinter der Spitze und A-Junior Merkert began auf dem linken Flügel.

Der Stärke des Gegner bewusst, spielte der SV Empor heute defensiver ausgerichtet. Man began das Spiel tief stehend und setzte auf schnelles Umschaltspiel nach Ballgewinn. Beide Teams agierten viel mit langen Bällen und kamen zunächst zu keinen klaren Toraktionen. Mitte der ersten Hälfte hatte Angreifer Schulz die beste Gelegenheit mit seinem Schuss ans Lattenkreuz. Kurze Zeit später gab es einen Foulelfmeter für den SV Empor Erfurt, Hanisch war von den Beinen geholt wurden. Raßbach verwandelte diesen zur 1:0 Führung für den SV Empor. Die Gäste kamen zwei Minuten später zum Ausgleich durch Seegebrecht. Einen Eckball verwandelte er direkt ins lange Eck zum Ausgleich. Mit dem Spielstand von 1:1 ging es in die Pause.

In der zweiten Hälfte kam O. Platz zum ersten Saisoneinsatz nach seiner Verletzungspause. Der SV Empor verlor mit fortschreitender Spieldauer an Struktur in seinem Offensivspiel was die Gäste zu nutzen wussten. Die schnellen Angreifer der Kickers hatten jetzt mehr Freiheiten. Zunächst verhinderten Abseitsstellungen ein weiteres Tor für die Gäste. Nach knapp einer Stunde setzte sich Torjäger Alhusseini im Dribbling durch. Er traf von der Strafraumgrenze platziert ins rechte Eck zur Führung für die Gäste. Der SV Empor Erfurt öffnete nun sein Spielformation und stellte auf zwei Stürmer um. Die Gäste kamen dadurch zu Kontermöglichkeiten, erzielten aber kein drittes Tor. Somit blieb es bis zum Schluss spannend. Mit einen Distanzschuss von Schulz und einem weiteren Abschluss, den Gästetorwart Gunkel im Nachfassen hielt, kreierte man wenig Offensivaktionen.  Bis zum Abpfiff gelang dem SV Empor kein Tor zum Ausgleich. Somit geht man im vierten Heimspiel das erste Mal als Verlierer vom Platz.

Am nächsten Wochenende kommt der TSV Kannawurf als Gast nach Hochheim. Hier hat die 1. Männermannschaft erneut die Chance Punkte zu sammeln um den Anschluss ans Tabellenmittelfeld herzustellen.

Sa, 03.11.18 | 14:00 Uhr | 11. Spieltag

SV Empor Erfurt - TSV 1912 Kannawurf I


Fotos vom Spiel


Zurück