SV Empor Erfurt e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisliga St. 2, 21.ST

FC Borntal Erfurt II   SV Empor Erfurt
FC Borntal Erfurt II 1 : 3 SV Empor Erfurt
(0 : 1)
1.Männer   ::   Kreisliga St. 2   ::   21.ST   ::   19.05.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Martin Gottfried, Lukas Trümper

Assists

Phillipp Hanisch, Martin Gottfried

Gelbe Karten

Andre Hüter, Nico Handtke

Zuschauer

45

Torfolge

0:1 (10.min) - Martin Gottfried per Kopfball (Phillipp Hanisch)
1:1 (51.min) - FC Borntal Erfurt II per Elfmeter
1:2 (64.min) - Lukas Trümper per Freistoss (Martin Gottfried)
1:3 (73.min) - Martin Gottfried

Dritter Sieg in Serie beim Nachholer im Borntal

Zum Nachholspiel gegen die zweite Mannschaft des FC Borntal konnte der SV Empor Erfurt auf einen verjüngten Kader setzen. Mit insgesamt fünf A-Junioren gespickt betrug das Durchschnittsalter 25,3 Jahre. Dabei startete Breithaupt im Angriff, Wilhelm und Ph. Schröder bearbeiteten den linken Flügel und Höfer tat dies auf der anderen Seite. Mit dem Anpfiff des Spiels war die Mannschaft des SV Empor hellwach und nutzte Abstimmungsprobleme des Gegner aus. Zweimal kam Kapitän Gottfried so zu Chancen. Seinen ersten Versuch aus kurzer Distanz konnte Heimtorwart Yusuf halten. Kurz später machte es der Stürmer mit seinem Kopfball ins lange Eck besser und traf somit zur frühen Führung für den SV Empor. Mit der Führung im Rücken schlichen sich auch in der Mannschaft der Gäste Ungenauigkeiten ein. Das Pass- und Stellungsspiel verlor an Präzision. Der gastgebende FC Borntal wurde stärker und kam zu Chancen welche Empor-Torwart Stange vereiteln konnte. Die Führung des SV Empor hielt bestand. Ohne weitere Tore gingen beide Mannschaften in die Pause.

In der Halbzeit nahm das Trainerteam des SV Empor Erfurt zwei Wechsel vor und warnte das Team, dass Spiel nicht aus der Hand zu geben. Schäfer und Raßbach kamen neu ins Team. Nach der Pause blieb der Druck des Gastgebers hoch. Kurz vor dem Empor-Strafraum bekamen sie zwei Freistöße zugesprochen. Landete der erste Versuch dabei noch in der Mauer, so gab es im Anschluß an den zweiten einen Foulstrafstoß für den FC Borntal. Diesen verwandelte Bomba sicher zum Ausgleich. Das Spiel schien sich in der Phase gegen den SV Empor zu drehen. Es gelang der Mannschaft aber wieder ruhe ins Spiel zu bringen und sich vom Druck des Gegner zu lösen. Nach rund einer Stunde führt Handke einen Angriff des SV Empor durch die Mitte und wird gefoult. Zum folgenden Freistoß aus knapp 20 Metern tritt Trümper an. Sein Schuss dreht sich unhaltbar über die Mauer in deren Ecke. Dies bedeutet die erneute Führung für den SV Empor. Der Gastgeber war jetzt gefordert selbst wieder aktiv zu werden. Die Hochheimer positionierten sich tiefer stehend und warteten auf Konter. Eine dieser Möglichkeiten spielte Gottfried über den linken Flügel selbst zu Ende und traf aus spitzem Winkel zum 3:1 für den SV Empor Erfurt. Bis zum Abpfiff kamen beide Teams noch zu Chancen. An der Zwei-Tore-Führung änderte sich aber nichts mehr.

Mit diesem Sieg geht der positive Lauf des SV Empor weiter. Aus den letzten fünf Spielen wurden 13 Punkte geholt, auch die Torausbeute kann sich mit dabei 18 erzielten Treffern sehen lassen. Am kommenden Sonntag geht für die Männer des SV Empor am drittletzten Spieltag nach Kannawurf.

So, 26.05.19 | 15:00 Uhr | 24. Spieltag

TSV 1912 Kannawurf I - SV Empor Erfurt

 


Fotos vom Spiel